Zurück zur Startseite
Besuchen Sie unseren Sponsoren
Besuchen Sie unseren Sponsoren
Besuchen Sie Hi-Kult.de

Menü

Genres

Tags

Besuchen Sie unseren Sponsoren
Besuchen Sie unseren Sponsoren
Besuchen Sie unseren Sponsoren
Besuchen Sie unseren Sponsoren
Besuchen Sie unseren Sponsoren
Besuchen Sie unseren Sponsoren
Besuchen Sie unseren Sponsoren
Besuchen Sie unseren Sponsoren
Besuchen Sie unseren Sponsoren
MetalGOD Shirt
Besuchen Sie unseren Sponsoren
Besuchen Sie unseren Sponsoren
Besuchen Sie unseren Sponsoren
Besuchen Sie unseren Sponsoren
Besuchen Sie unseren Sponsoren
Besuchen Sie unseren Sponsoren
Besuchen Sie unseren Sponsoren
Besuchen Sie unseren Sponsoren
Besuchen Sie unseren Sponsoren
Besuchen Sie unseren Sponsoren
GOD Events
Oblivion
by:Compressor
7
Tracks
Compressor ging bereits im Jahr 2012 an den Start, kommt aber erst nach einigen Verzögerungen und Fahrerwechseln 2016 so richtig in die Puschen. Als die erste Demo-CD "INFERNO" im Frühjahr 2017 eingetütet wird, sind nur noch Wolle und Stefan, die bereits Anfang der Neunziger bei den COCKROACHES zockten, von den Gründungsmitgliedern übrig. Am Mikro steht mittlerweile Jens, der vorher bei CARDIAC DEATH lauthals rumpöbeln durfte. Der Einfachheit halber teilen sich Frontmann und Drummer sogar einen Vornamen. Jener welcher trommelte zuvor bei der hannöverschen Death Metal ABYSS LORD bzw. DAY OF THE TENTACLE. Der rohe und brachiale Mix aus Death und Thrash wird auf "INFERNO" gut eingefangen und kommt sowohl live, als auch auf Konserve hervorragend bei Kritikern und Fans an. Die Thrash Metal Einflüsse rücken bei den folgenden Songs immer mehr in den Hintergrund. Die zweite Scheibe “OBLIVION” wird im Frühjahr 2018 veröffentlicht. Die zweite Gitarre malträtiert Hellmut, der ansonsten hauptamtlich bei der Hildesheimer Brutal Death Metal Band CASUS aktiv ist. Im Herbst 2018 steigt Jens aus. Das Mikro wird an Andy weitergereicht, der sich auch bei VEIL OF IGNORANCE als Frontmann die Seele aus dem Leib bölkt. Den Kurs des rohen und brachialen Death Metal fährt COMPRESSOR gnadenlos weiter. Anfang 2019 beginnen die Arbeiten an neuen Songs. Diskographie: - Inferno (5 Track Demo, Cardsleeve) - 2017 - Oblivion (7 Track EP, Cardsleeve) - 2018
Tracks:
Next Up
Diese Website benutzt Cookies, die für den technischen Betrieb der Website erforderlich sind, den Komfort bei Benutzung dieser Website erhöhen,
der Direktwerbung dienen oder die Interaktion mit anderen Websites und sozialen Netzwerken vereinfachen. Eine Zustimmung kann jederzeit wiedersprochen werden. Mehr erfahren.
Ok, ich bin einverstanden!
loading....